Optical Bonding

Speziell in der Produktion von Displays sind häufig Anwendungen mit 1K- und 2K-Klebstoffen zu finden. Das Optical Bonding ist ein Prozess in der Displayherstellung. Ein transparenter Klebstoff, meist UV-Klebstoff, wird zwischen die Glasschichten eines Touch-Displays aufgetragen. Dieses Verfahren eliminiert den Luftspalt zwischen Glas und Display. Hauptziel ist es, die Anzeigeleistung im Outdoor-Bereich zu verbessern. Durch die Verbindungstechnik werden Reflexionen verhindert und die Lesbarkeit unter Sonneneinstrahlung optimiert. Ebenso erhält das Display mehr Stabilität, ist weniger empfindlich sowie besser vor Staub und Feuchtigkeit geschützt. Beispielsweise in der Smartphone- und Tablet-Herstellung wird bei diesem Prozess sehr viel Wert auf Präzision und im Speziellen auf eine luftblasenfreie Dosierung gelegt.

Bis anhin war es praktisch nicht möglich, die Eigenschaften geringes Gewicht, Schlagfestigkeit und hochwertige Optik an HMI’s zu verwirklichen.

Cellwar hat deshalb nach einer Lösung gesucht, wie Touch Sensoren (PCAP’s) mit Kunststofffronten verbunden werden können.

Wir verkleben die PCAP’s aus Glas oder Kunststoff vollflächig mit einer Kunststofffront aus PMMA oder PC.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Schlagfestigkeit durch Verwendung einer Kunststofffront
  • Einsatz eines Spezialklebers dadurch Temperaturbereich -20°C bis +50°C im trockenen und feuchten Klima (getestet)
  • Hochwertige Oberflächen, kratzfest und/oder entspiegelt (satiniert)
  • Keine Einschlüsse und Luftblasen durch Produktion unter Reinraum Bedingungen
  • Keine Corona Ringe durch die Vollflächige Verklebung
  • Geringeres Gewicht durch Verwendung von Kunststoff als Frontmaterial
  • Kleine Stückzahlen möglich (ab ca. 50 Stk/Jahr)
  • Jegliche Material und Baugruppen Prüfungen durch eigenes Labor (Zugkraft der Klebeverbindungen, Klimatests der kompletten Baugruppe)
  • Optical Bonding für Kaffeemaschinen Touch Panel
  • Optical Bonding
  • Seriengrösse von 50 bis 5000Stk pro Bestellung